PMS dreimal anders – Konzentration (2)

Im ersten Teil der dreiteiligen Serie “PMS dreimals anders” habe ich über die Klarheit und Putzdrang geschrieben. Der zweite Grund, warum ich gelernt habe, die prämenstruelle Phase zu lieben, ist die Konzentration. Kurz nach dem Eisprung habe ich noch relativ genug Energie. Doch die Energie nimmt langsam ab und ich habe immer mehr Bedarf nach Erholung und Schlaf. Ich möchte eher alleine sein, vertieft in meine innere Welt und meine inneren Gedanken. Ich schreibe und kreiere gerne, ich denke gerne nach und ich arbeite gerne.

Für mich ist es eine aktive, nach innen orientierte Phase und gleichzeitig die optimale Zeit, mich auf das zu konzentrieren, was mir wichtig ist.

Denn gerade die ausgeprägte Konzentration ist der zweite Grund, warum ich die prämenstruelle Phase mag. Ich kann mich ganz gut auf eine Sache fokussieren, sie zu Ende bringen und abschließen. Seien es offene Projekte, unbezahlte Rechnungen oder unerledigte Aufgaben.

Ich bemühe mich, alles schnell hinter mich zu bringen, als würde ich unterbewusst wissen, dass bald der Winter (Menstruation) kommt und dass ich bald meinen „Winterschlaf“ genießen möchte.

Es tut mir gut, meine Aufmerksamkeit auf eine einzige, konkrete Sache zu richten – ganz bewusst und ganz fokussiert. Multitasking macht mich (im Unterschied zur präovulatorischen oder ovulatorischen Phase) eher nervös.

Der Nachteil jedoch ist, dass ich in dieser Phase ein bisschen ungeduldig bin. Am liebsten würde ich ALLES fertig haben. Und auf die Frage: „Jetzt oder gleich?“, würde ich am liebsten „Sofort!“ antworten.

Ich musste lernen, dass nach jedem Winter der Frühling kommt und dass ich das, was ich jetzt nicht geschafft habe, in ein paar Tagen mit Leichtigkeit nachholen kann.

MEIN TIPP für mehr Konzentration – Eine To-Do-Liste schreiben

  1. Alles aufschreiben, was zu tun ist
  2. Prioritäten A-B-C-D festlegen
  3. Aufgaben in der Reihenfolge A-B-C-D erledigen; dabei fange ich gern mit den einfachsten Aufgaben an (damit meine To-Do-Liste schnell kleiner wird und ich mich nicht überfordert fühle)

MEINE E-BOOK EMPFEHLUNG:

Wenn wir uns auf unseren Atem konzentrieren, können wir unsere Gedanken zur Ruhe bringen, den jetzigen Augenblick genießen und uns über mehr Konzentration freuen.

 Ich meinem E-book zeige ich dir drei einfache Übungen, mit deren Hilfe du gezielt in den Bauch-, Brustkorb- und zu den Schlüsselbeinen atmen lernst und damit deinen Atem vertiefst.

Und wie geht es dir in der prämenstruellen Phase? Kannst du dich auch gut fokussieren und offene Aufgaben zu Ende bringen? Schreib es mir im Kommentar – ich werde mich sehr freuen!

Simona Hansal
Als Luna Yoga® Lehrerin inspiriere ich Frauen, ihren eigenen Rhythmus zu finden, ihn zu spüren und im Einklang mit ihm zu üben und auch zu leben. Meine Kurse und Workshops gebe ich in Tulln an der Donau.

Mehr über mich erfährst du hier.

Möchtest du meine Blogartikel abonnieren?

Melde dich zu meinem Newsletter an und erhalte in unregelmässigen Abständen meine Blogartikel in deine Mailbox. Als Geschenk kannst du gleich mein E-book "Ich bin eine Frau - mein Leben ist zyklisch" herunterladen.

Sollte dir mein Newsletter keine Freude mehr machen, kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden. Deine Daten (Name und E-mail) sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben - siehe Datenschutzerklärung.

Kommentare